Reifenpflege

Die Pflege der Reifen gehört eher zu den regelmäßig wiederkehrenden Arbeiten bei der Autopflege.

Bei täglichen Fahrten wird durch den direkten Kontakt mit der Fahrbahn jeglicher Schmutz und Bremsstaub durch die Bewegung der Räder mit hohem Druck auf die Felgen gepresst, der sich leider nicht immer mit einem Hochdruckreiniger rückstandslos entfernen lässt.

Hinweis: Da dieser Artikel Produktempfehlungen enthält, wird er als Werbung gekennzeichnet.

Tip: Bei jeglichem Einsatz von Reinigern achtet auf die Herstellerangaben bezüglich Anwendung und Einwirkzeit. Grundsätzlich sollte ein „Säurefreie-Reiniger“ verwendet werden, damit es keine Schäden z.B. am Reifendrucksensor, den Radbolzen oder den Bremsen gibt.

Autoreifen richtig pflegen

Anzeige

  • Bei der Reifenpflege beginnt ihr mit dem gründlichen Waschen der Räder.
  • Dann wendet ihr einen Felgenreiniger an, um hartnäckige Verschmutzungen von den Felgen zu entfernen.
  • Für ein optimales Ergebnis lohnt sich der Einsatz von Reinigungsknete, so wie es im folgenden Video vom Youtube-Kanal „VOLLAST“ gezeigt wird.
  • Abschließend verwendet ihr ein Konservierungsmittel, um den Reinigungseffekt zu erhalten und die Räder vor erneuter Verschmutzungen zu schützen.

Video-Tip: Felgen und Reifen aufbereiten – gezeigt von #VOLLAST

1. Autoreifen reinigen

Beginnt die Reifenpflege mit einer ausgiebigen Autowäsche mit dem Schwerpunkt auf den Rädern. Dafür eignen sich SB-Waschboxen mit Hochdruckreinigern in Kombination mit den dort angebotenen Reinigungsprogrammen.

Wer die Reifengummis seiner Räder besonders aufbereiten möchte, dem empfehle ich spezielle Reifenreiniger, wie z.B. den Dunlop Vehicle Reiniger für Reifen (Amazon). Hier könnt ihr euch sicher sein, dass die Reinigungsmittel nicht schädlich für die Reifen sind und ihr mit diesen Reinigern stark verschmutzte Räder sauber bekommt, um sie bei entsprechender Nachbehandlung „wie neu“ aussehen zu lassen.

Wie ihr dabei am besten vorgeht, damit eure Autoreifen wieder schwarz werden, könnt ihr euch hier im Artikel: „Autoreifen reinigen“ anschauen….

2. Felgen reinigen

Alufelgen sind sehr hochwertig und besonders anfällig für Verschmutzungen und dementsprechend empfindlich bei der Reinigung.

Die Wahl zwischen vermeintlichen Hausmitteln, bis hin zu professionellen Felgenreinigern mit dem richtigen Einsatz einer Felgenbürste hat sichtbaren Einfluss auf das Arbeitsergebnis.

Wie ihr stark verschmutzte Alufelgen reinigt und worauf ihr bei der Anwendung von Felgenreinigern und Reinikungsknete achten solltet, erfahrt ihr hier im Artikel „Alufelgen reinigen“…

3. Felgenversiegelung

Die Felgenversiegelung ist der abschließende Prozess, um das Arbeitsergebnis zu konservieren und die Reifen vor neuen Verschmutzungen zu schützen. Natürlich hält so eine Schutzschicht – wie beim Autolack nicht ewig – doch lassen sich durch regelmäßiges Abspülen der Räder, neue Verschmutzungen leichter entfernen und die aufwändige Intensivreinigung rückt in weite Ferne.

Im Artikel Felgenversiegelung erfahrt ihr, wie ihr Eure Alufelgen langfristig und effektiv vor unliebsamen Verschmutzungen schützt.


Kontextbezogene Themen, die Dich interessieren könnten